In Verbindung

Videokonferenzen, Telefongespräche, Mails, Chats, Erklärvideos, Online-Abgaben, Betreuung in der Schule – so sieht der derzeitige Schulalltag aus. Ein Kompliment an unsere Schülerinnen und Schüler, die all das großartig meistern und ein großes Dankeschön an alle Eltern, die uns in dieser Zeit besonders unterstützen. Wir bleiben weiterhin digital in Verbindung und freuen uns trotzdem schon jetzt, alle bald wieder in der Schule zu sehen!

Gutes tun

„Angesprochen“ von der HELPING KIDS Gruppe erfuhren wir durch unsere Religionslehrerin Fr. Flink folgende Geschichte: Die ca. 12-jährige Magdalena ist an Krebs erkrankt und wünscht sich nichts sehnlicher, als ganz viel Weihnachtspost!

Sofort war es für uns alle klar, diesem schwerkranken Mädchen ein wenig Weihnachtsfreude zu bereiten. In den Religionsstunden wurden dafür eifrig Karten und Briefe gebastelt und geschrieben.

Ein herzliches DANKE an Fr. Tenner für ihre Unterstützung – so konnten wir auch heuer wieder ein Sozialprojekt in der Vorweihnachtszeit umsetzen!

Fotos und Text: (c) Elisabeth Flink

Bildungs- und Berufsmesse

Wo geht es hin nach der 4. Klasse? Darüber konnten sich unsere Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen Gedanken machen – auch bei der Berufs- und der Bildungsmesse direkt an unserer Schule. Wir sind gespannt, wo es unsere „Großen“ hin verschlägt!

Fotos: (c) Birgit Fladl

Money, money, money…

Der Umgang mit dem lieben Geld soll gelernt sein! Und das möglichst früh: Die Schuldnerberatung Steiermark und die Steiermärkische Sparkasse wissen, dass die Ursachen für spätere Probleme im Umgang mit Geld oftmals bereits in jungen Jahren entstehen.

Daher haben wir uns sehr gefreut, dass wir für unsere Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, die den Schwerpunkt „Wirtschaft & Technik“ gewählt haben, den 4-stündigen Workshop „MONEYtalks“ rund um das Thema Geld mit der Schuldnerberatung und der Sparkasse organisieren konnten. Vielen Dank für Ihren Besuch!

Fotos: (c) Philipp Schweighofer

Aus NMS wird MS

Im Zuge des Pädagogik-Pakets 2018 wurden für die (Neue) Mittelschule einige Änderungen beschlossen. Dazu gehören unter anderem die Ermöglichung von dauerhafter (Klein-)Gruppenbildung in den Gegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch.

Wichtig bei diesem Paket ist auch die Weiterentwicklung der Leistungsbeurteilung in diesen Fächern. Diese wird wieder vereinfacht und an die 5-Noten Skala angepasst. Ab der 6. Schulstufe wird zwischen zwei Leistungsniveaus, mit den Bezeichnungen „Standard“ und „Standard AHS“, unterschieden. Die Beurteilung nach dem Leistungsniveau „Standard AHS“ entspricht jenem der AHS-Unterstufe.

So ändert sich auch namentlich etwas: Aus der „Neuen Mittelschule Thörl“ wird nun die „Mittelschule Thörl“ , kurz „MS Thörl“.

Weitere Infos finden Sie unter folgendem Link: Pädagogik-Paket 2018. Unser neues Logo, dass mit den jetzigen 4. Klassen entwickelt wurde, wird im laufenden Schuljahr präsentiert.

Schuljahr 2020/21

Alle Unterrichtsmittel sind wohl bereits gekauft und die Bleistifte gespitzt – wir freuen uns auf einen soweit „normalen“ Start am Montag um 7.35 Uhr bis 11.15 Uhr.

NEUERUNG: Im Schulhaus ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. In der Klasse selbst, kann dieser dann abgenommen werden.

Damit alles reibungslos abläuft, sind folgende Informationen zu beachten:

Unterrichtsende 1. Schulwoche

Der Unterricht endet in dieser Woche für alle Schülerinnen und Schüler zur gleichen Zeit:

Montag: 11:15 Uhr
Dienstag: 12:25 Uhr
Mittwoch: 13:20 Uhr
Donnerstag: 13:20 Uhr
Freitag: 13:20 Uhr

Busse fahren in alle Richtungen!

Unterrichtsmittel

Die Unterrichtsmittel müssen noch nicht alle am ersten Tag in die Schule gebracht werden, sondern können, je nach Stundenplan, im Laufe der ersten Woche mitgenommen werden.

Nachmittagsbetreuung

Die Nachmittagsbetreuung startet ab Dienstag (15.09.2020). Die Pädagogin der Nachmittagsbetreuung (Vanessa Schaller) wird die Eltern der betreffenden Schülerinnen und Schüler telefonisch kontaktieren, um die 1. Woche zu organisieren.

Elterninformationen zum Schulstart rund um COVID-19

Was für ein Schuljahr!

Wer hätte sich das gedacht – nach den Semesterferien erlebten alle noch eine besondere Projektwoche – bald darauf wurden jedoch die Schulen geschlossen. Wir konnten sehr schnell auf die komplett neue Situation reagieren, vor allem auch, weil bereits seit letztem Jahr mit der Online-Plattform „edhu“ in fast allen Unterrichtsfächern gearbeitet wird. Neue Stundenpläne wurden erstellt, Laptops verliehen, Videos aufgenommen, telefoniert, Podcasts angefertigt, Arbeitsaufträge für das Lernen zuhause hochgeladen, mit den Schülerinnen und Schülern gechattet… und alles dafür getan, dass ein möglichst stressfreier, aber doch produktiver Unterricht zu hause stattfinden konnte.

Auch diese neue Situation konnte so wunderbar gemeistert werden. Und das wohl auch deshalb, weil wir immer schon gut mit den Schülerinnen und Schülern sowie Eltern verbunden sind. Die regionale Nähe macht sich auch hier sehr bezahlt!

Das gesamte NMS-Team wünscht nun allen einen erholsamen Sommer und den Schülerinnen und Schülern aus unseren 4. Klassen eine spannende, neue Zeit!